“Computer Love” – 1. Kapitel “Who I am” – Teil 8

Was das betreten des Hauses etwas unangenehm machte, weil es im Hausflur immer ein bisschen nach alter Hund und Leichenschauhaus (nicht, dass ich jemals in einem gewesen bin, aber so stelle ich es mir vor) roch. Aber ab der zweiten Treppenbiegung hörte das auf und man kam meinem Reich immer näher. Die Wohnung war quadratisch und auch die Zimmer waren quadratisch. So, als wenn man einfach die ganze Grundfläche in 4 gleich große Stücke geschnitten hatte. Ein Stück war das Wohnzimmer, eins das Schlafzimmer, eins die Essküche und das vierte Stück bestand halb aus Flur und halb aus Badezimmer. Und man konnte Rundlaufen spielen – einmal vom Flur ins Wohnzimmer, ins Schlafzimmer, in die Küche und wieder in den Flur. Echt lustig. Schöner alter Dielenboden, hohe Decken und schöne alte Holzfenster. Ach, es war toll. Viele Freunde haben beim Umzug geholfen und wir haben bis spät in die Nacht Möbel gerückt und angefangen einzuräumen. Später bin ich tot ins Bett gefallen. Tot aber überglücklich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Computer Love abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s