Machinima – Die neue Generation der Filme?

So heißt ein Artikel in der – heute endlich auch mal bei Jutta in Rommerskirchen angekommenen – SLM. Darin schreibt Pierre Corell (übrigens, herzlich Willkommen noch mal neben Jelly, Herr Nachbar) über das Genre, seine Entwicklung und über aktuelle Produktionen. Natürlich geht es da auch um das 48 Stunden Projekt und um unseren Film „We only live twice„. Recht informativer Artikel, in dem Hussayn und ich auch zu Wort kommen. Obwohl – Pierre schreibt was, dass Machinima Kurzfilme sind – na, dann lasst euch mal überraschen, bis ihr unseren geplanten Machinima-Spielfilm sehen werden. Kann nur soviel verraten – die ersten konzeptionellen und inhaltlichen Ideen sind schon mal mehr als vielversprechend.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Machinimatrix/ Cinemacchiato, SL abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Machinima – Die neue Generation der Filme?

  1. Pingback: Kunst-Themen des Second Life Magazins 06 | :Projekt EinsICHt:

  2. pierrecorell schreibt:

    Hallihallo, liebe June und Leser 🙂
    Sehr schön, dass wir nun auch Nachbarn sind, bei soviel Wasser kann sich eine Wasserratte wie ich aber auch nur wohl fühlen, vor allem bei Sonnenuntergang und unter dem Mondenschein ein Augenschmaus der besonderen Art…

    Nun, eventuell interessieren sich auch deine Leser für eine weiter führende Diskussion zu den Kunst-Themen dieser Ausgabe, im Kunst-Blog oder auch bei SLinside (dort verlinkt).

    Liebe Grüße und auf bald, Pierre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s