Echt heiße Frisur!

Wie schon mal in diesem Blog beschrieben, ist es immer etwas aufwändiger, die RL Avis mal „kurz“ umzugestalten. Wenn man die Shape gerade mühsam und über Wochen ein bisschen schmaler eingestellt hat, verwandelt sie sich selbständig in wenigen Tagen wieder zum alten Format zurück.

Was aber wirklich immer wieder Spaß macht, ist ein Friseurbesuch. Durch die starke Immersion zu RL fühle ich mich selber auch ganz entspannt, wenn ich am Rechner beobachte, wie Jutta Gala lesend drei Stunden lang der Kopf massiert, die Haare gewuschelt, gekämmt und geföhnt werden. Hinzu kommt, dass Jutta Pierre – den absoluten Top-Friseur ihres Vertrauens und Inhaber von Villageville auf der Ratinger Straße in Düsseldorf – bereits seit Jahren kennt und es somit immer was über gemeinsame Bekannte, die Weltpolitik, berufliche und gesellschaftliche Entwicklungen und Magnetfelder zu erzählen gibt (Pierre, wenn du das liest, schreib doch bitte in den Kommentar rein, wie das mit dieser Magnetfeldtheorie noch mal hieß). Außerdem ist es der Wahnsinn, was so eine neue Frisur ausmacht. Totale Typveränderung. Bisschen auffälliger meint Pierre – lach. Heute sogar mit der „heißen Schere“ geschnitten. Die Haare werden dabei mit einer heißen Schere ganz glatt abgeschnitten und beim Schneiden direkt versiegelt, was später Spliss vermeidet (worauf man im RL alles achten muss…). Na, mal sehen, vielleicht stelle ich für euch mal ein Bild von Juttas neuen Frisur ein. Nur soviel schon vorab: Pagenschnitt, vorne etwas länger als kinnlang, hinten angraduiert. Farbe ist natur geblieben, bis auf eine dicke fette blonde Blocksträhne am Pony. Voll Drama!

Und noch ein Tipp für die Leser mit trockenem Haar: Vor jeder Haarwäsche etwas Jojobaöl im Haar verteilen. Wirkt laut Pierre Wunder! Jutta hat direkt mal ein Fläschchen mitgenommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Echt heiße Frisur!

  1. Romario schreibt:

    Blocksträhnen sind leider total out. Angesagt sind viele feine Strähnchen und das bitte nicht nur direkt vom Scheitel-Weg! 😉 Und auf keinen Fall durch die Haube gezogen, sondern nur mittels Folie. Alles andere wäre ein fauxpas!

    Im übrigen: Das mit der heißen Schere wirkt wirklich wunder, das versiegelen hat nämlich noch einen riesen Vorteil, abgesehen von dem bereit von dir erwähnten Anti-Spliss-Effekt: „Das Haar bekommt dadurch wesentlich mehr Spannkraft, ähnlich wie bei einem Gartenschlauch der Wasser beinhaltet und von beiden Seiten verschlossen wird!“

    LG aus Wien!

  2. JuneB schreibt:

    Ramorio, vielen Dank für die Infos zum Gartenschlaucheffekt. Bei den Blocksträhnen kann ich dir (natürlich) nicht zustimmen… wer richtet sich schon nach Trends und läuft rum wie alle anderen? Da ich das schon in SL nicht mache, benimmt sich Jutta natürlich auch nicht anders *g.
    LG June
    PS: Haube geht allerdings wirklich gar nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s