Kurzurlaub in sMeet

Nachdem Maquari down ist, habe ich mir ein bisschen in sMeet die Zeit vertrieben. Muss aber sagen, dass es nach kurzer Zeit schon langweilig war. Sicher liegt das daran, dass man nur durch wenige Räume wandern, sich kaum animieren und auch schlecht navigieren kann. Die Grafik hält sich in Grenzen und auch bei der Kleider und Style Wahl ist man eingeschränkt… na, so sehe ich dort aus:

Erreichen könnt ihr mich hier auch unter June Brenner – werde aber wohl nicht so oft da sein. Bin einfach die Vielfältigkeit von SL und auch RL gewohnt – da lasse ich mich hier nicht so gerne beschränken. sMeet ist halt einfach nur ein 3D Chat zum Leute kennenlernen und flirten – mehr für die jüngere Zielgruppe so um die 20.

Ansonsten geht die Einreise sehr schnell und sehr problemlos. Nix runterladen und lange installieren – einfach Ticket kaufen und los gehts. Diese Welt ist allerdings auch überwiegend zur schnellen und einfachen Kommunikation gedacht, also – wer nur mal ein bisschen quatschen möchte und den aktuellen Flash-Player hat… ab nach sMeet. Übrigens… die eigene Position wird immer durch einen Kreis angezeigt… na…. wer findet mich hier:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kurzurlaub in sMeet

  1. Sebastian schreibt:

    Hallo June

    Danke für die Analyse unserer virtuellen Welt. Ich würde die Gelegenheit an dieser Stelle nutzen, um hier und da ein paar Punkte zu kommentieren.
    Wie du bemerkt hast, ist sMeet browserbasiert, so dass das Eintreten sehr leicht ist. Natürlich bedingt ein Flash Client auch, dass man nicht so viele Möglichkeiten wie bei einer Downlaod Version hat, was die eingeschränkten Möglichkeiten (Graphik, Animation, etc.) zu SL erklärt.

    Dafür lässt sich sMeet aber per Link leicht in bereits bestehende Webseiten integrieren. So können bereits bestehende Plattformen und Communitys um eine virtuelle Welt erweitert werden. Bei zahlreichen Partnern (RTL, Universal, Endemol, Big Brother) wurde sMeet bereits erfolgreich integriert. Durch diese Partnerintegrationen kann sMeet seinen Usern abwechslungsreiche Themenräume bieten.

    Hinsichtlich der Individualisierung wirst du ab dem 30.07. aber viele neue Möglichkeiten der Avatar-Gestaltung bekommen. Vielleicht kommst du da noch mal vorbei 😉

    Der Fokus bei sMeet liegt auch wie du in deinem Beitrag schreibst auf einfache Kommunikation, Entertainment über synchrone Videos, Games und Musik und einige Social Networking Features.

    sMeet ermöglicht als erste browserbasierte 3D Welt mit Hilfe seiner patentieren Voice Technologie die Möglichkeit echte live Events durchzuführen. Somit werden erstmals virtuelle Konzerte, Star-Meet&Greets, Karaoketreffen oder Astro-Beratungen von überall möglich. Jeder Nutzer kann jetzt seine Stars live erleben oder selber Entertainer oder Moderator eines virtuellen Events werden. Nirgends kann man im Web seine Stars so hautnah erleben wie bei sMeet.

    Neben den live Events bietet sMeet weitere Entertainment Funktionen. Über Videoleinwände können die Nutzer gemeinsam Videos schauen. So muss niemand mehr alleine Videos schauen, wie es bei normalen Videoportalen üblich ist. Integrierte Radios laden zum gemeinsamen Musikhören oder Tanzen mit dem Avatar ein. Freunde können sich in den virtuellen sMeet Welten treffen und das Medien- und Entertainmentangebot gemeinsam nutzen. Auch diverse Multiplayer Games stehen in den Räumen der sMeet Welten zum Spielen bereit. Alternativ zum Medienentertainment können sich die Nutzer auch bei einem der zahlreichen sMeet live Events unterhalten lassen. Das Entertainment-Programm, das sMeet seinen Nutzern bietet, ist für Freunde, die sich bereits aus dem realen Leben kennen, sowie für Nutzer und ihre neuen Bekanntschaften bei sMeet.

    Live Kommunikation und akustische Events werden in sMeet Dank der patentierten Telefonie-Funktion möglich. In den sMeet 3D Welten können User nun nicht mehr nur via Text-Chat miteinander kommunizieren. Völlig neu ist die Möglichkeit, mit anderen Avataren in der 3D Welt auch live via Telefon sprechen zu können. Bis zu 70 User in einem Raum können sich dabei gleichzeitig treffen und miteinander telefonieren. Die User können sich gegenseitig hören – und das, je nach virtueller Entfernung der einzelnen Avatare zueinander, realitätsgetreu mal leiser, mal lauter. So sind nicht mehr nur visuelle Erlebnisse möglich, auch akustische Events werden bei sMeet gemeinsam erlebbar. Damit bietet sMeet derzeit das spannendste kommunikative Surferlebnis am Markt.

    Die Telefonie-Funktion kann mit jedem herkömmlichen Telefon – egal ob vom deutschen Festnetzt oder aus dem Mobilfunknetz – ganz einfach genutzt werden.

    Bei Fragen kannst du dich immer gern an mich wenden.

    LG
    Sebastian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s