Vom Social Network zum Kompetenznetzwerk bei der Adidas AG – Aufbau eines globalen, personalisierbaren Intranet-Portals 2.0d

Christian Kuhna, Prof. Dr. Joachim Niemeier (v. l.)

Christian Kuhna, Prof. Dr. Joachim Niemeier (v. l.)

Interessantes und Erstaunliches gab es direkt am Anfang des Vortrages von Christian Kuhna von der Adidas Group zu hören – er erzählte, dass es bis vor wenigen Monaten keine interne Kommunikation im Unternehmen gab. Na, man kann also auch ohne erfolgreich sein – noch erfolgreicher aber sicher mit!

Das neue Adidas Intranet stützt sich auf drei Säulen:

  • Eine personalisierte Umgebung (relevanten News, individualisierte Gestaltung, Links, Widgets…)
  • Community Tools (Blog, Chat, IM, Diskussions-Foren…)
  • Business Tools (Wissens- und Ideenmanagement, Collaboration-Tools…)

Und über alle drei Bereiche „schwebt“ immer der Blick auf den Workspace der Zukunft – also mobile Lösungen, Video- und Audiostreaming, VoIP etc. Der Arbeitsplatz ändert sich genau wie die Rahmenbedingungen, er ist flexibel, ortsunabhängig und kommunikativ.

Zur Zeit ist das Intranet von Adidas mehr 0,75 als 2.0. Es existieren einzelne Insellösungen ohne einheitliches CI die auf unterschiedlichste Weise verbunden sind. Es wird daran gearbeitet, alle Einzelteile „einzufangen“,  zu integrieren und in einen einheitlichen, komfortablen Rahmen zu bringen.

Die bekannte Web Cloud von Markus Angermeier zum Web 2.0 hat Adidas dazu animiert, eine Cloud für den „Workspace of the Future“ zu erstellt. Herausgekommen ist ein sicherlich interessantes Tool, das auch andere Unternehmen bei der Entwicklung eines Intranet 2.0 unterstützen kann:

"Workspace of the Future" Tag Cloud von Adidas

Desweiteren hat Christian Kuhna das neue Mitarbeitermagazin vorgestellt, welches im Intranet veröffentlicht wird, in Teilen aber auch als Printversion (für die Mitarbeiter, die keinen Intranetzugang haben oder diese „neuen“ Entwicklungen nicht wünschen) herausgegeben wird. Das Magazin ist multimedial und integriert Spiele, Videos und Cards. Die Videos werden auf einen separaten Adidas Account bei Youtube geladen und auf der Video Wall des Online-Magazins eingebaut.
Die einzelnen Artikel des Magazins können bewertet und kommentiert werden – eine umfassende Möglichkeit für die Mitarbeiter zu partizipieren.

Weblogs, Wikis und Foren wird es im Community Teil des Intranets geben. Mit „Ask the management“ ist ein direkter Kontakt der Mitarbeiter zur Führungsebene geplant. Beantwortet werden müssen diese Anfragen dann innerhalb von 24 Stunden – würde mich mal interessieren, ob das klappt.

Bei der Strukturierung und dem Design der Features hat sich Adidas an bekannte Web2.0 Formaten orientiert, weil der Umgang mit diesen den Mitarbeiter bekannt ist. Beispielsweise wird es im persönlichen Profil der Mitarbeiter ein Feld geben, welches die Bewegungen im eigenen Netzwerk anzeigt, eine persönliche Tag Cloud, eigene Links, Fotos, Videos etc. etc. etc. Wer möchte, kann sich auch mit den von ihm genutzten externen Netzwerken (Xing, Facebook…) verlinken. Selbstverständlich kann jeder Mitarbeiter entscheiden, wie sehr er seine privaten und beruflichen Netzwerke verbindet.

Die Konzeptionsphase für diese (selbstverständlich mehrsprachige) Lösung hat Adidas ca. 6 Monate beschäftigt.

Ziel: Die Nutzung des Intranet muss so einfach sein wie die Nutzung von Word und Outlook.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vom Social Network zum Kompetenznetzwerk bei der Adidas AG – Aufbau eines globalen, personalisierbaren Intranet-Portals 2.0d

  1. kosmar schreibt:

    ah, eine enterprise/intranet 2.0 wolke. klingt sehr interessant.

  2. JuneB schreibt:

    Ja, ist es auch… habe jetzt mal die Grafik eingefügt…

  3. Italiak1 schreibt:

    Thank you for valuable information.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s