Sinn und Unsinn von lokalen Designvereinen

In Juttas zweiter Session beim DesignCamp Cologne erzählt Nicolai Schwarz von den Vor- und Nachteilen eines lokalen Designvereins. Er ist der Vorsitzende von 51°Nord, einem lokalen Designverein mit 14 Mitgliedern in Dortmund. Wie es aussieht, scheint im RL Networking auf jeden Fall sinnvoll zu sein. Selbst wenn man sich mit artverwandten Avataren zusammen tut, überwiegen die Vorteile. Nicolai hat als Vorsitzender zwar ziemlich viel Arbeit am Bein, aber er hat viele Kontakte bekommen und mit dem Verein Aktionen umgesetzt, die alleine nicht möglich gewesen wären. Beispielsweise haben sie 2007 eine Fahnenausstellung im Rahmen der Extraschicht konzipiert und den Designwettbewerbe „Begegnung in der Nordstadt“ ausgeschrieben.

Interessant noch die Website Designfragen von Nicolai, die quasi FAQ von Kunden zum Thema Web- und Corporatedesign beantwortet. Guckt doch mal drauf!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s