Netzwerkkarte kaputt = Raus mit dem Motherboard

Spannend, wie manche RL Attachements aussehen, wenn man sie auseinander baut. Oder vielmehr auseinander bauen lässt – Jutta ist ja da technisch nicht sooo versiert. Auf jeden Fall war die Netzwerkkarte kaputt – von Juttas Jellybook. Ungünstig, weil das Notebook ja die einzige Möglichkeit für mich ist, mit ihr Kontakt zu halten. Aber Dell bietet ja einen Vor-Ort-Service und so kam ein netter junger Dell-Mitarbeiter und hat sich um das Problem gekümmert. Mein RL Avi und ich saßen staunend daneben. Wahnsinn, was man alles auseinander bauen muss, um an diesen kleinen Steckereingang dran zu kommen. Gefühlte 200 Schrauben waren nötig, bis das Motherboard getauscht war. Aber jetzt funktioniert alles wieder wunderbar! Vielen Dank!

Leider total unscharf, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten :-)

Leider total unscharf, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten... hab mich nicht getraut, den Monteur noch mal zu bitten, die Finger weg zu nehmen *g

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Netzwerkkarte kaputt = Raus mit dem Motherboard

  1. Kathiza schreibt:

    Auch bei meinem Notebook wurde letzten Herbst das Motherboard ausgetauscht und ich hab zugesehen, wie der Techniker es auseinandergneommen hat. Das war richtig schlimm für mich. Schließlich hab ich lange für das Notebook gespart und da waren so viele wichtige Sachen drauf. Hatte beim Zusehen irgendwie das Gefühl, als würde ich bei der Operation eines mir lieben Menschen zusehen. Ziemlich schräg…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s