BarCamp Cologne 3

Irgendwie komme ich im Moment zu nix. Das BarCamp Cologne 3 ist schon zwei Wochen her und erst jetzt schaffe ich es, darüber zu berichten. Durch den Black Stories Nachmittag gestern wurde ich noch mal dran erinnert. In Köln hat @cvonposer nächlich auch eine Black Stories Session gehalten – da allerdings ohne mich. So – was gibt es zu Köln zu sagen… erstmal war es schade, dass ich nur am Sonntag da sein konnte. An dem Wochenende war in RL einfach zu viel los. Zum einen war die liebe @yohtine zu Gast und zum anderen gab es einen (leider total verregneten) Schulwanderausflug von Juttas Großer.

Am Sonntag waren wir dann doch da. Ich habe mich schon auf eine Erweiterung von Juttas BarCamp-Tshirt-Sammlung gefreut. Doch… in Köln gab es keins 😦 – auch kein Namensschild. Statt dessen war Kreativität auf Kreppband gefragt. Die erste Verwunderung war schnell vorbei, als ich die üblichen Verdächtigen getroffen und Jutta mit einem Kaffee versorgt hatte. Die Räumlichkeiten der QSC AG waren komfortabel und das wLan funktionierte einwandfrei (was man von meinem sch… Dell-Akku leider nicht behaupten kann – es hält gerade mal noch 1,5 Stunden. Aber auch das war kein Problem, Steckdosen gab es hier wirklich ausreichend). Platz gab es auch genug. Die 240 angemeldeten Teilnehmer verliefen sich entweder sehr gut in der Location, oder ein Teil der Angemeldeten glänzte durch Abwesenheit (was echt übel wäre, denn die Warteliste war ellenlang).

Die Sessionplanung ging reibungslos über die Bühne – mit einem vielfältigen und weitgefächertem Themen-Angebot. Sogar für mich als Nichttechi gab es etwas. So habe ich beispielsweise gelernt, wie ich Juttas N82 noch optimaler einsetzen kann. Es muss gar nicht immer ein iPhone sein, um interessante Apps zu haben. Werde aber wohl doch noch mal jemanden fragen, der sich damit auskennt *g. Und eine Datenflat wäre vielleicht doch interessant (zumal ich dank Navi und Geocaching mittlerweile ziemlich häufig mobil online bin in letzter Zeit). Dann gab es eine ziemlich spannende Session über Business-Twitter. Leider viel zu kurz – das Thema ist wirklich spannend. Auch die halbe Stunde zum Thema „Paid Content“ war interessant. Denke aber, dass es immer noch schwer ist, den Leuten im Netz Inhalte zu verkaufen. Die sind einfach an kostenlos gewöhnt. @ifranz hat dann noch was zum Videopodcasten gesagt. Das war mir persönlich aber etwas zu technisch. Jutta hat ja noch nicht mal ein gescheites Kamera-Item im Inventar und fotografiert mit dem Mobile.

Das Essen war auch gut – und ich muss sagen, Gulasch mit Knödeln kann man wunderbar ohne Gabel essen *g. Messer und Löffel reicht!

Ein paar Fotos gibt es in meinem Flickr oder in der BarCamp Cologne Gruppe.

Wie geht es jetzt weiter? Natürlich im August zum GamesCamp. Treffe ich euch da?

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s