Hexenkessel im Uerige Zelt

Es war mal wieder so weit. Nach längerer Abstinenz ging es gestern wieder mal zum Porno-al-Forno Konzert ins Uerige Zelt am Pink Monday auf der Düsseldorfer Rheinkirmes. Erst war es schwer, Jutta zu motivieren. Sie wollte einfach nur noch ins Bett (Akuter Schlafmangel! Ganz schön nervig, so ein alternder RL-Avi). Aber dann ging es doch los. Erst wurde sich noch mit einem zuckerummantelten Fruchtspieß, einem Stück von Konis Backfisch und einem großen (!) Slush gestärkt und dann ging es rein ins Getümmel. Der Wahnsinn, was da wieder los war. Muss das denn immer so voll sein? Was wollen die alle hier? Gibt es hier was umsonst? Warum kommt der Kellner so selten vorbei? Warum bebt der Zeltboden schon, bevor die Jungs überhaupt auf der Bühne stehen? Das waren alles so Fragen, die mir beim Blick auf den Bildschirm durch den Kopf gingen.

Komische Sachen sind hier passiert - so wurde beispielsweise kurzfristig ein Bandmitglied von den anderen getrennt...

Komische Sachen sind hier passiert - so wurde beispielsweise kurzfristig ein Bandmitglied von den anderen getrennt...

Aber dann ging es richtig los! Sieben begnadete Körper in Raumanzügen (Apollo 13 lässt grüßen) enterten die Bühne und dann gab es kein Halten mehr. Vom ersten Ton an gingen die Fans mit… und die in Juttas Nähe ständig hin und her. Wirklich nervig, wenn man einen RL-Avi hat, der „Bitte gehen sie UNBEDINGT hier durch“ auf der Stirn tätowiert hat. Trotzdem war es wie immer spitze. Von 20.00 bis 23.00 Uhr haben die Jungs uns super annnjeneeeeeehhhm entertained. Mit zerstörter Frisur und nicht mehr ganz so wirksamem Deoschutz haben wir uns nach 3 Stunden Party pur durch die nicht weniger werdende Masse zum Zeltausgang gequetscht und sind noch eine Runde über die Kirmes geschlendert (habt ihr diesen ewig langen Satz bemerkt? OAH). Hier wurde noch schnell ein Eis gefuttert und eine Runde Achterbahn gefahren (TX dem edlen Spender). Traumhaft! Allerdings ist so ein Montag Abend nicht wirklich geeignet, um dem aufgestauten Schlafdefizit etwas entgegen zu setzen. Morgen dann vielleicht…

Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hexenkessel im Uerige Zelt

  1. Ghost schreibt:

    Naja… das Schlafdefizit könnte sich auch mit nem gepflegten Mittagsschläfchen ausgleichen. *grins* Dann kann man die Abende besser geniesen, find ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s