Cachehogging – welch ein Spaß!

Übers Geocachen in RL habe ich ja bereits mehrfach berichtet… eine weltweite Schatzsuche via GPS… familientauglich oder abenteuerlich/ gefährlich… Outdoor und auch Indoor… über und unter der Erde… selbst im Schweden Urlaub war mein RL Avatar fleissig auf der Suche nach Film- und Tupperdosen. Aber die ganze Bewegung und die Sucherei ist doch auf Dauer anstrengend… und so haben Jutta und Ludwig ein neues Kapitel beim Geocaching aufgemacht: Das Cachehogging.

Ein suuuper unauffälliger und wenig erfolgreicher Versuch, die ungeduldigen Cacher bei der Suche zu fotografieren *g

Ein suuuper unauffälliger und wenig erfolgreicher Versuch, die ungeduldigen Cacher bei der Suche zu fotografieren - ähm - das ist nicht Juttas behaartes Bein *g

Zur Erklärung:
Cache = das zu findende Kleinod / Hogging = etwas rücksichtslos in Beschlag nehmen.

Kurz gesagt… wir haben uns an einem sonnigen Tag auf eine Bank gesetzt, von der wir wußten, dass unter ihr ein Geocache angebracht ist… und haben gewartet. Auf Cacher, die sich über diese albernen Muggel aufregen, die sie am Loggen hindern. Gemein? Ja 🙂 – aber es hat Spaß gemacht *g. Wir haben in unseren fünf Stunden Cachehogging Fotos geguckt, Tiere beobachtet, geplaudert, gegessen und getrunken. Die Zeit ist verflogen. Zwei Geocacher haben wir geärgert, die gaaannnzzzz unauffällig um uns rumgeschlichen sind und auf unser Verschwinden gewartet haben. Sie hätten uns doch mal kurz ansprechen können… oder??? Na, beim nächsten Mal wissen sie ja jetzt Bescheid *g

Natürlich geloben wir auch Besserung… sowas macht man ja schließlich nicht *sfg

Noch ein "misslungener" Fotoversuch... könnt ihr erraten, um welchen Cache es sich handelt???

Noch ein "misslungener" Fotoversuch... könnt ihr erraten, um welchen Cache es sich handelt???

Hier noch Ludwigs Gedanken zu unserem albernen Versuch, die Cacher zu fotografieren: „Die Cacher kommen, sehen uns, schauen diskret weg und versuchen, unauffällig zu erscheinen. Vermutlich hätten wir sie sogar bitten können, mal freundlich in die Kameralinse zu lächeln, ohne daß sie verstanden hätten, welchen Plan wir verfolgen. Schliesslich gibt es unseren „Sport“ ja offiziell noch gar nicht 😉 Aber nein, ich bleibe lieber ebenfalls diskret und fotografiere lieber – gar nichts rechtes! :-(“ – Jaja – es geht doch nichts über Diskretion – auf beiden Seiten – hahahaha.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Cachehogging – welch ein Spaß!

  1. Ghost schreibt:

    Damti wollte ich auch anfangen, aber keine Ahnung wo ich so ein GPS herbekommen soll.

    • LuVo schreibt:

      @Ghost,
      kein GPSr? Na dann ist Cachehogging doch ein prima Einstieg. 😛
      Du lässt Dir einfach von einem befreundeten Cacher zeigen wo ein Cache liegt und „bewachst“ ihn dann wie oben beschrieben.
      Beim Cachehogging selbst wäre ein GPSr dann auch eher hinderlich, weil er Dich als Nicht-Muggel outen könnte.
      Viel Spaß dabei wünscht
      luvo1966

  2. LuVo schreibt:

    Diskretion und Contenance! Es ist einfach wichtig, diese Werte zu beherzigen, wenn man Avantgarde ist und neue Trendsportarten entwickelt. Sicher gibt es zeitsparendere Methoden, Cacher um Ihre Sucherfolge zu bringen. Leider ist mir aber noch keine eingefallen, die vergleichbar viele Erkenntnisse auf dem Gebiet der Verhaltensforschung liefert. 8-D
    Aber heute ist nicht alle Tage, schaut einfach wieder ‚rein. Vielleicht kann June ja bald wieder von neuen Trendsportarten um, über und gegen das Cachen berichten.

  3. JuneB schreibt:

    Gute Idee, Cachehogging als Einstieg zum Geocaching zu nutzen. Wenn man möchte, kann man direkt mit aktiven Geoachern ins Gespräch kommen und sich das ganze genau erklären lassen, Tipps für die passenden Geräte bekommen und evtl. direkt mitgehen um einen Cache in der Nähe zu heben.
    @luvo – vielleicht sollten wir eine WebPlattform eröffnen, auf der jeder zum Cachehogging geeignete Geocaches eintragen kann… was meinst du?

    • Luvo1966 schreibt:

      Ja, sehr anregender Gedanke, das! In meinem Kopf entspinnt sich gerade ein fiktiver „sportlicher Dialog“ zwischen einem wohlmeinenden Cachehogger, der freundschaftlichen Kontakt zu einem vorbeikommendem GPSr-Träger sucht und dem GPSr-Träger, der durch den Cachehogger am Cachelog gehindert wird. Da ich nicht glaube daß dieser Dialog viel Aussicht auf Konsens hat überlasse ich die Eröffnung dieser Webplattform lieber Dir. Du kannst bestimmt auch viel kompetenter als ich mit Geocachern umgehen, die von Cachehoggern über den Ursprung Ihrer neuen Sportart informiert, einen ähnlich sportlichen Dialog mit dem Urheber und Betreiber der Webseite suchen.

  4. JuneB schreibt:

    Ach was… Konsens wird total überschätzt… Die Cachehogger und die Geocacher sollen kommunizieren 🙂

  5. derFroehliche schreibt:

    Cachehogging, ist ja mal ne geile Idee!
    Ich hatte es auch heute auch gleich mal ausprobiert. Die Box suchen und dann belagern. Nur irgendwie war niemand gewollt diese dumme Box zu suchen. So wartete ich und wartete. Doch es herrschte Ebbe. Ich hatte keine Ahnung was hier schief geht. Murphys Gesetz hatte wieder mal zugeschlagen. Die Zeiger meiner Uhr rannten um die Wette. Jetzt war genug. Ich stampfte zurück zu meinem Auto, zerrte die Cachebschreibung raus und starrte sie an.
    auah ! ! !
    Ein Mystery mit der Wertung D4… (Difficulty – max. 5)
    Ich werde es auf jeden Fall wieder versuchen.
    Nochmals DANKE für diese Idee und auch vielen Dank an LuVo der mich hierher geführt hat.
    @JuneB: das mit der WebPlattform würde doch Leuten wie mir den Spaß nehmen…
    Jetzt kommt der Link zu diesem Blog erst mal ins „grüne Forum“ (geoclub.de)
    Gruß, derFroehliche

  6. Christoph schreibt:

    Das könnte bei manchen Caches aber auch länger dauern, ehe da jemand vorbeikommt….

  7. JuneB schreibt:

    @derFroehliche Ja, richtig – zum Cachehogging eigenen sich am Besten einfache Bankcaches… a) ist es dann am unauffälligsten und b) ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass während des Hoggings auch wirklich jemand loggen möchte. Ein Beispiel wäre z. B. „Decks Drai “ (nicht, dass ich da schon mal gecachedhogged hätte *g).

  8. JuneB schreibt:

    @derFroehliche – Hach – ich liebe Foren. Sie sind so…. humorvoll http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=9&t=37541

    • derFroehliche schreibt:

      ja, da melden sich wieder die Statistikcacher…
      „Hilfe, ich kann meinen 12ten Tagefund nicht heben…“ *wein* *flenn*
      Darüber kann ich auch nur noch lachen. ;-P

      Vielleicht kann mir ja LuVo am Wochenende Nachhilfe im cachehoggin geben.

      Gruß,
      derFroehliche

  9. JuneB schreibt:

    Hahahaha @derFroehliche – Luvo kann dir sicher wunderbare Nachhilfe geben… aber ich glaube, er hat anderes mit dir vor *g

  10. derFroehliche schreibt:

    @JuneB
    ja, das glaub ich auch…
    Notfalls hab ich was mit ihm vor. Zwei Zeichen: T5
    *evilhändereib*

  11. JuneB schreibt:

    @Luvo Sie sind ganz schön frech für jemanden, der früher mal ganz gut Frisbee gespielt hat… *sfl

  12. Pingback: Kuriose Funde etwa von Muggels? « Worldcaching-Blog

  13. mo-cacher schreibt:

    Sehr schöne Idee für Berlin – hier gehts bei neuen Geocaches zu wie im Taubenschlag! Kann ich nur nicht machen weil mich hier schon alle kennen 😉

    • JuneB schreibt:

      *g Ja, bekannt sein hat nicht immer Vorteile… Hmmm – du könntest ja mal ein Cachehogging Wochenende in Bayern machen. Sonst wirst du auf eine andere Beschäftigung ausweichen müssen… Beispielsweise TB-Battle, Cache-Paparazzi, Cacher-Stalking, Geoflirting oder oder oder. Beschreibungen der einzelnen Disziplinen (und sicher noch einige mehr) folgen demnächst in diesem Blog 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s