Wieder mal ein Reiseabenteuer

Ich bin mal wieder mit Jutta unterwegs gewesen. Nach München. Zum PR 2.0 Forum von Kongress Media. Und kaum ist mein Avatar auf Reisen, fallen mir diese unglaublichen Programmierlücken in RL auf. ICH WILL TELEPORTIEREN KÖNNEN. Aber nein – in RL muss man ein Verkehrsmittel nutzen. Auto, Bahn oder Flugzeug. Diesmal war Jutta mit dem Flugzeug unterwegs. Und um das Game nicht nachhaltig zu stören, habe ich erst mal bei Atmosfair die 160 kg CO2, die sie dadurch verbraucht hat, wieder ausgleichen. Also… los geht’s mit gutem Gewissen.

Der Übeltäter 🙂

Was denkt ihr, macht Jutta, wenn sie schon mal auf einem Flughafen ist? Richtig! Geocachen 🙂 Also einchecken, das GPS Gerät raus und auf zu einem 2 km Spaziergang. Super, so eine Stunde vor Start *g – aber Training ist alles. Leider war der Cache dann von einem 2 m hohen Zaun umzingelt und das mit Handgepäck, Tasche und kurz vor Abflug… #ungünstig – also abgebrochen :-(. Zurück zum Gate und ab in den Flieger. Platz gesucht, Gepäck verstaut und Kontakt zu den Sitznachbarn aufgenommen. Erste Durchsage vom Piloten: „Wir haben noch 15 Minuten bis zum Start, warten jetzt noch auf 5 Mitreisenden und können dann pünktlich starten.“. Super! Auf einmal komische Geräusche im Flieger… und die nächste Durchsage „Ein für die Steuerung der Landeklappen zuständiges Computerteil ist ausgefallen. Die Techniker sind auf dem Weg, der Start wird sich verzögern.“ Klasse! 20 Minuten später: „Leider ist der Fehler kurzfristig nicht reparabel, wir bitten alle Passagiere das Flugzeug zu verlassen, gerade ist eine andere Maschine gelandet, die wird noch gereinigt und aufgetankt und die wird Sie dann nach München fliegen.“ #fail

Mit 1,5 Stunden ist Jutta dann gut in München gelandet. Ab mit dem Shuttle-Bus in die Stadt. Die Fahrt war dann problemlos. OK… der Fahrer wurde einmal geblitzt, aber es musste ja auch noch Zeit aufgeholt werden. Wie gesagt, Reisen in RL ist immer ein Abenteuer.

PS: Übrigens in München noch ein Gynäkologenpaar getroffen, dass zu einer Röntgenfortbildung in München war. Die hatten eine spannende Bahnanreise :-).  Einmal Umleitung mit Zugführeransage „Wir machen jetzt einen Blindflug…“ (häää – denke das war ein Zug) und dann noch eine zweistündige Unterbrechung wegen ausgebuddelter Bombe auf den Gleisen. Also den Entwickler, der für diese Reise-Features zuständig ist, möchte ich gerne mal kennenlernen – der hat Phantasie!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wieder mal ein Reiseabenteuer

  1. Ghost schreibt:

    Wäre ja fast in einer Katastrophe geendet. Junge junge, was ne Aufregung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s