Dessert zum Dahinschmelzen! Mjammmiieeeee

Bereits im letzten Jahr hat Torsten Schöneich von Törtchen Törtchen (ACHTUNG! Website nur angucken, wenn man gerade gut gegessen hat) mit seiner Food-Design-Session auf dem DesignCamp Cologne den Vogel abgeschossen. Die Leute standen noch vor der Tür um etwas mitzubekommen und die verteilten Pralinenproben waren schneller verputzt als man gucken konnte. Darum war die Erwartungshaltung in diesem Jahr sehr hoch! Vor allem, da er im Vorfeld der Session bereits limitierte Probierlöffel verteilt hat. Klar hat Jutta sich sofort einen gesichert (altes Schleckermaul *g)

Und dann war es soweit. Um 16.00 Uhr im großen Saal. Das Licht abgedunkelt. Die Bühne beleuchtet. Geheimnisvolle Kisten und Schüsseln aufgebaut.

Während Torsten von Qualität, Zutaten und Design seiner Produkte berichtet und wahnsinnig speichelflußanregende Fotos gezeigt hat, hat der Törtchen Törtchen Chef Patissier Matthias Ludwigs für die 50 glücklichen Löffelbesitzer etwas ganz besonderes kreiert: „Veilchen-Himbeermacaron mit Melissencreme, weißer Vanille-Schokoladenmousse und Mandelcroutons“. Da läuft einem doch schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen, oder? Und ich habe natürlich auch einen Screenshot von der Köstlichkeit für euch gemacht.

Jupp - genauso köstlich wie es aussieht hat es auch geschmeckt *g

Jupp - genauso köstlich wie es aussieht hat es auch geschmeckt *g

Mjammmiieeeee… Exclusiv habe ich mir für euch das Rezept von der traumhaften weißen Vanille-Schokoladenmousse besorgt (Einladungen zur Testverkostung gerne direkt an mich). Tausend Dank dafür an Torsten und Matthias!

100 ml Milch
20 g Zucker
1/4 Stange Vanille
1 Eigelb
4 Blatt Gelatine
430 g weiße Kuvertüre
40 g Joghurt
5 ml Vanillelikör
540 g Sahne, cremig geschlagen

Milch, Zucker, ausgekratzte Vanilleschote aufkochen und abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Das Eigelb einrühren und unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen auf mittlerer Hitze aufwallen lassen.  Sofort von der Hitze nehmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die gehackte Kuvertüre dazugeben. 2 minuten stehen lassen, gut verrühren und die Vanilleschote herausnehmen. Den Joghurt und den Vanillelikör in die Schokoladenmasse rühren. Bei ca. 35°C der Masse die Sahne unterheben. Am besten über Nacht kaltstellen.

Wie lecker das ist? Na, so sah mein Probiertablett nach 5 Minuten aus:

Ja... sogar abgeschleckt *g

Ich gestehe... es ist sogar abgeschleckt *g

Und wer mehr will… Es gibt ein Buch von Matthias mit dem verführerischen Titel: „Ludwigs Patisserie“ (wer noch ein Geschenk für mich sucht…) – oder ihr geht einfach in einen der Törtchen Törtchen Läden! In Köln in der Alten Wallgasse, in der Steinbergerstraße oder in der Wilhelmstraße. Und in Düsseldorf auf dem Carlsplatz! Aber denkt dran… immer nur so viele Törtchen, wie ihr tragen könnt *g.

Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dessert zum Dahinschmelzen! Mjammmiieeeee

  1. Raimer Thomann schreibt:

    Super, das wusste ich noch gar nicht. Danke für den Hinweis! Dafür benutze ich das Internet, dass man einfach auf solche super Blogbeiträge stößt :-). Danke nochmal und schöne Grüße, Raimer Thomann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s