Lieblingssongs dringend gesucht!

Es gibt tausende von Musikstücken auf der Welt. Viele gute und viele schlechte – bewegende, traurige, lustige, mitreissende, tanzbare, laute, leise… naja, alles Geschmacksache. Und es gibt Songs, die uns besonders wichtig sind, uns an tolle Momente erinnern oder sogar – wenn man ganz fest die Augen zumacht – an einen anderen Ort zurück versetzen.

Kennt ihr das? Bestimmt! Und genau diese besonderen Songs suche ich. Warum? Ich möchte neue Lieder entdecken, eure Geschichten dazu hören und am Ende eine CD mit den Lieblingsliedern zusammenstellen, die mir auch gefallen. Wie gefällt euch die Idee? Seit ihr dabei?

Hier ein paar meiner Lieblingssongs – ihr seit ja sicher auch neugierig:

„Girlfriend in a coma“ von The Smith
Eine Band, die meine wilden Zeiten begleitet hat. Wenn ich The Smith höre, fühle ich mich wieder wie Zwanzig. 2004 habe ich Morrissey (den Sänger) live in Roskilde gesehen. Ich stand heulend vor der Bühne und hab mich total über meine tolle wilde vergangene Zeit und die Songs von damals gefreut!

„Crazy“ von Nelly Furtado Ein Song, der mich an eine im wahrsten Sinne des Wortes crazy Zeit erinnert. Total verrückt, aufregend und manchmal auch traurig, in der ich viele Menschen kennengelernt und gute Freunde gefunden habe. Bekommen habe ich den Song von einem Avatar namens Dracul Graf. Wie es ihm wohl geht?

„Blue Print“ von Rainbirds
Ein klassisches One-Hit-Wonder – und ein Song, der mich immer wieder in meinen ersten Skiurlaub 1988 zurück versetzt. Ich weiß noch, wie Sandra und ich in der Gondel sassen,  fühle die Sonne auf der Haut, die Ski an den Füßen und die Freude eines tollen Urlaubs im Herzen (Babe, es wird Zeit für ein Revivale!). Als ich mir die Rainbirds CD gekauft habe, war ich total entsetzt, wie schlecht mir die anderen Songs gefallen haben.

So – jetzt seit ihr dran. Ich bin neugierig! Schreibt sie in den Kommentar oder veröffentlicht eure Lieblingssongs in eurem Blog und schickt mir den Link!


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Lieblingssongs dringend gesucht!

  1. Ralf schreibt:

    Ich finde es sehr schwierig einen Lieblingssong zu nennen. Das ist bei mir je nach Stimmung stark unterschiedlich. „Dauerbrenner sind aber die Titel „39“ von Queen und „Enjoy the Silence“ von Depeche Mode. Etwas ruhiger, aber trotzdem ein Stück was mich immer sehr bewegt ist „Sailing by“ von Ronald Binge.
    Ronald Binge ist britsicher Komponist, der viel für die BBC komponiert hat und 1979 verstarb. Laut Wikipedia, war er ein bekannter Vertreter der britisch light Music.
    Das Stück „Sailing by“ war, oder ist , die Erkennungsmelodie des BBC Wetterberichts.
    Hier gibt’s das Video zu Ronald Binge – Sailing By @lastfm http://t.co/40MZ12t

  2. boerge30 schreibt:

    Purple Schulz – „Kleine Seen“

    Das Lied erinnert mich immer an die erste Liebe oder das erste Verliebtsein, weiss nicht mehr so genau. Hmmm, wohl nicht nur das Lied, vielleicht die ganze Zeit, Mitte der 80iger, muss die schönste in meinem Leben gewesen sein. 🙂

  3. SmartiesA3 schreibt:

    Ohhhhh, ich habe viele Lieblingslieder. Zu den meisten hab ich aber keine Geschichte. Eines mit Geschichte ist Mambo von Herbert Grönemeyer. Es war mein erstes Konzert auf das ich gegangen bin. Open Air und Herbert hat eine Zugabe nach der anderen gegeben. Sogar als es dann anfing zu regnen hat er noch gespielt und so haben wir zu Mambo im strömenden Regen getanzt. Ein weiterer Song den ich bis heute liebe ist Hijo de La Luna von Mecano. Mein Bruder hatte die Platte damals angeschleppt und das Lied hat mich einfach verzaubert. Aus den aktuelleren Song kann ich Rudebox von Robbie Williams nennen. Ich weiss das ist ein sehr strittiges Lied, aber mir gefällt’s. Vor allem im Auto mit viel Bass und Sub. So bevor ich hier noch weiter krame umd Dich mit Songs zuballer sind nun die anderen gefragt. Obwohl halt, einen hab ich noch von Roger Cicero Ich atme ein.

  4. JuneB schreibt:

    🙂 Freu mich sehr über eure Kommentare! Musik ist schon toll, oder?
    @Ralf Depeche Mode, auch ja… die versetzen mich auch immer zurück in die Vergangenheit. Zurück in einen Schwedenurlaub zu einer Freundin ins Zelt. Wir hören Depeche Mode und drehen Zigaretten mit einer Drehmaschine für ihre Mutter… Politisch total unkorrekt – wir waren 13 oder 14 *g
    @boerge30 Ach ja… 80er! Ich erinnere mich auch gut an den Song. Saß lächelnd vor dem Rechner als ich ihn gehört habe…
    @SmartiesA3 Letztens kam „Currywurst“ von Grönemeyer im Radio. Ich habe laut mitgegröhlt und die Kids waren total verwirrt. „Was ist das denn für ein komisches Lied Mama“ *g. Keine Ahnung die Zwerge… Und Hijo de La Luna… SOOO schön! *schmelz

    Hab auch noch einen für euch: Es gibt ja immer mal wieder Zeiten, in denen man von Menschen enttäuscht und verletzt wird. In solchen Zeiten empfehle ich „You’ll think of me“ von Keith Urban. Laut anmachen, mitgröhlen und den Stinkefinger in die Luft recken! Hilft!

  5. Marcel schreibt:

    Metallica – Nothing else Matters ggg

  6. JuneB schreibt:

    @Marcel Jaaa 😉 Auf meiner aktuellen Favorit-Hits-CD sind auch deine Songs mit den Schafen und dem Blick durch die Glasscheibe. Erinnerst du dich?

    • Marcel schreibt:

      Jaaahaaaa….
      Stone Sour – through glass

      aehm..Schaf ????

      ich weiss aber noch eines. Aus meiner Jugendliebe^^
      Phil Colins – In The Air Tonight

  7. June schreibt:

    Na… du weisst schon. Lammwolle unter den Füssen und so. Carpet Crawlers von Genesis

  8. Hazlo schreibt:

    Element of Crime – Mittelpunkt der Welt,

    – in Kroatien dabei am Strand liegen …………….

    http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&q=Podgora,+Split-Dalmatia+%C5%BEupanija,+Kroatien&sll=51.151786,10.415039&sspn=15.294738,33.881836&ie=UTF8&cd=1&geocode=FVS-kwIdDJUEAQ&split=0&hq=&hnear=Podgora,+Split-Dalmatia+%C5%BEupanija,+Kroatien&ll=43.235456,17.076927

    aber da muss ich wohl einen anderen Song suchen um dich was neues entdecken zu lassen, oder??

  9. Weltentummler schreibt:

    Israel Kamakawiwo`ole -> Over The Rainbow – What A Wonderful World

    Wegen http://www.weltentummler.de/blog/Artikel/132/israel-kamakawiwoole

    Übrigens mindestens sechs Jahre her.

  10. JuneB schreibt:

    @hazlo EOC – perfekt! Anfang 2010 sind die auf Tour – kommste mit? Am 15.12. nach Düsseldorf?
    @weltentummler – Da warst du deiner Zeit voraus *g. Es ist wirklich ein toller Song!

  11. LordEisenfaust schreibt:

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich als kleiner (und großer Junge) immer mit Videospielen groß geworden bin. Ich habe so viele Stunden, Tage, Monate meines Lebens in Computerspiele investiert/verschwendet. Und es gibt Lieder, Melodien, die mich an Spiele aus alten Zeiten erinnern. Meist sind es spiele, die ich verdammt viel gespielt habe. ich höre das Lied, und weiß genau, wo es vorkommt, was da los war und was ich als kind zu der zeit so erlebt habe. Klingt komisch, aber ich verbinde meine Kindheit mit Melodien.

    So genug blabla, jetzt kommen links.

    Das erste Spiel, was ich richtig verschlungen habe war Zelda: A Link to the Past für den SNES. Das Overworld Theme war das, was ich die meiste Zeit gehört habe (man läuft halt meist draußen rum)

    Das nächste Spiel wo ich viel Zeit meines Lebens reininvestiert habe, war Secret of Mana, auf für den SNES. Die Musik ist mit so viel Zeit aus meiner Kindheit verbunden. #hach http://www.youtube.com/watch?v=a8VIWqlylFU&translated=1

    Dann kam die große N64-Zeit. Meine intensivste Zelda-Zeit. Ich bin fast jeden Nachmittag drinne gehockt und hab Zelde: Ocarina of Time und danach Zelda: Majoras Mask gezockt. Die Spiele haben so viel tolle Musik, jedes Lied was ich exemplarisch poste, wird dem Spiel nicht gerecht.


    Nach der Zelda-Zeit kam bei mir die Zeit für Final Fantasy. Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich habe meine Jugend mit Final Fantasy durchgebracht. Ich hab so lange gerätselt und geknobelt, so viele hundert Stunden….. Und das merkt man auch am krassesten bei den Songs. Die Lieder aus FF8&9 berühren mich so dermaßen, ich weiß außerdem auch ganz genau, an welcher Stelle im Spiel das Lied kam, was da für Rätsel waren und alles.
    http://www.youtube.com/watch?v=3uVRrQUh7v8&feature=more_related (In jedem Bosskampf kam DIESES Lied, jedes mal wenn mans hört denkt man nur an die Endbosse, wie oft man da verkackt hat, wie man geknobelt hat um die zu legen)
    http://www.youtube.com/watch?v=SKI8RFr0Ec8&translated=1 (Lied von der großen Stadt, was ich nie mehr aus meinem Kopf kriegen werde)

    #Hach, Ja. Ich bin dann jetzt auch weg, schließ meinen N64 nochmal an und bin jetzt erstmal weg in Kindheit schwelgen.

  12. Fris schreibt:

    Hi June,
    hier mein Lieblingssong ———- > Music von John Miles

    Richtig gute Laune machte mir diesen Sommer I`m flying von den Nice Little Penguins.

  13. JuneB schreibt:

    @fris Ach – wusste ich ja gar nicht… Du hast Geheimnisse vor mir? *g Und… wieso kannst du Videos in einen Kommentar einbinden und ich schaffe das nicht mal in einem Blogpost???

  14. menschopenscho schreibt:

    Hi Jut,
    weißt Du ich habe auch ein Lied, was mich an Dich erinnert. Eigentlich sind es 2: Blue Print hast Du ja bereits erwähnt verrückter Weise denke ich dabei immer an Dich wenn ich es höre. Naja und dann ist da noch so ein Sänger, der verrückter Weise immer ein und ausatmet. Ja und das ist auch für mich definitiv ein Ju-So! Deine Idee mit der CD find ich super! Musik drückt so vieles aus, genau wie Du gesagt hast. Jede Stimmung jede Veränderung, jede Liebe und jeder Schmerz alles hat sein Lied.
    Als ich mal im Schwedenurlaub war, da lief im Radio immer ein Lied. Everytime we touch, von Cascada, aber die langsame Version.. sooooooo schön. So viel Gefühl.
    Mit Brit verbinde ich ehr Abstürzende Brieftauben – Love Song- oder Tracy Chapman , Danzig und ganz oben natürlich auch Alex von den Hosen. Und das Lied von Sandra (Maria Magdalena), dann hab ich Britta direkt vor Augen (obwohl das Lied jetzt ehr Schrott ist).

    Und eins meiner derzeitigen Lieblingslieder ist Hurricane von 30 sec. to Mars ich höre und singe bzw. gröhle es jeden Tag auf den Weg zur FH und zurück zur Freude aller anderen Autofahrer die einen beschämten Blick in mein Auto werfen und sich wahrscheinlich ernsthafte Sorgen um mich machen.

    New Model Army erinnert mich an die Zeit mit Dir und Britta im Baca.
    Und weißt Du welches Lied mich immer ans Stahlwerk erinnert, das Lied der 1000 Texte von Heros de Silencio, Entre dos Tierras. Das witzige bei dem Lied ist, das es jeder kennt aber jeder hat scheinbar eine andere Version ;o) mal abgesehen davon, das ich es auch ehr nicht so toll finde. Mein absolutes Horror Lied ist übrigens von dem Fleischklops Meatloaf „Anything for love“ oh mein Gott, was eine Scheiße, da kotze ich auf der Stelle!

    So sonst höre ich nicht mehr
    Bin gespannt auf die CD
    -menschopenscho-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s