Klasse die Kompakte! Panasonic TZ22 – Eine Empfehlung!

Irgendwie komme ich derzeit nicht mehr wirklich zum bloggen. Schade eigentlich. Dabei habe ich noch ein bisschen was zu erzählen. Über meine erste Letterbox, die ich heute gecached habe, über meine Tätigkeit als Buzzer, über mein eMBA Studium an der RWTH Aachen, über das Gefühl wie es ist, wenn die eigene Tochter an dem Gymnasium der Wahl angenommen ist, über den nahenden Frühling und das BarCampRuhr4, das schon wieder vor der Tür steht… und… über die TZ22 – die Kamera von Panasonic, die ich in Hamburg ausprobieren konnte.

Markt in der Nähe vom Millerntor Stadion - fotografiert vom Bunker Feldstraße

Markt in der Nähe vom Millerntor Stadion - fotografiert vom Bunker Feldstraße

Fangen wir mal mit der Kamera an. Die war nämlich wirklich klasse. Was sie alles kann, lest ihr besser selber auf der Panasonic Homepage nach. Von Technik verstehe ich nämlich nix – hinterher passiert mir noch ein Tippfehler *g. Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass die TZ22 eine 14,1 Megapixel Superzoom Digitalkamera ist – und sie ist absolut Jutta(Dummie)-tauglich!

Stand auf dem Markt in der Nähe vom Millerntor Stadion - fotografiert vom Bunker Feldstraße

Stand auf dem Markt in der Nähe vom Millerntor Stadion - fotografiert vom Bunker Feldstraße

Das heißt, man klickt drauf und das Foto wird (zumindest was die Bildqualität betrifft) bestmöglich. Verwacklungssicher, intelligente Automatik, Motiv- und Gesichtserkennung und ein hochwertiges Leica Objektiv. Man kann Videos in Full-HD drehen, ohne das es jemand merkt (da man nicht sieht, dass die TZ22 auch eine Videokamera ist *g), 3D Fotos aufnehmen (naja, sinnvoll, wenn man einen entsprechenden Fernseher zu Hause hat), Serienbilder machen (was ziemlich spannend bei einem fußballspielenden Sohne und einer weitspringenden Tochter) und ausgesprochen scharf zoomen – s. Bilder im Blogpost. Und schick ist die kleine Kompakte auch noch – mir gefällt besonders das braune Modell.

Millerntorstadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

Millerntorstadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

Wie auch immer – ich überlege ernsthaft, ob ich meine Panasonic FZ verkaufe und mir die TZ22 zulege. Die passt in die Hosentasche – was für meine Bedürfnisse „einfach mal knipsen“ perfekt ist.

Hamburger Hafen hinterm Millerntor Stadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

Hamburger Hafen hinterm Millerntor Stadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

PS: Die Fotos sind von mir ohne Hilfsmittel aufgenommen und nicht nachbearbeitet. Ich stehe jeweils auf dem Bunker Feldstraße beim Millerntor Stadion. Ihr seht die Zoomqualität – es war etwas diesig. Mehr Fotos, die mit der neuen Kompakten von Panasonic geschossen wurde (und zwar von Leuten, die sich damit auskennen *g), findet ihr in der Flickr-Gruppe von dem Workshop-Wochenende!

Einmarsch von St. Pauli und Hoffenheim ins Millerndorf Stadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

Einmarsch von St. Pauli und Hoffenheim ins Millerndorf Stadion, fotografiert vom Dach des Feldstraßen Bunkers

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter RL abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s