Bunkerwanderung in den Amsterdamse Waterleidingduinen

Erst waren die Kids ja nicht so begeistert von einer Wanderung – aber als wir kurz nach Betreten der Amsterdamse Waterleidingduinen den Weg verließen und einen Bunker nach dem anderen sahen, waren sie Feuer und Flamme. Zumal der Reiseleiter auch noch eine Taschenlampe zückte und sie zum reinklettern animiert hat.

Suchbild - wo sind die Kids?

Suchbild - wo sind die Kids?

Im letzten Weltkrieg war die ganze Küste ein einziger Verteidungs- und Angriffsring. Allein in den 38 Quadratkilometern des Naturschutzgebietes Amsterdamse Waterleidingduinen wurden 400 Bunker gebaut. Kleine und Große. Manche für Menschen und mache zum Schutz von Monition. Alle sind noch da – einige im Sand verschüttet und andere zugänglich. Für jeden. Wer ein bisschen Abenteuerlust im Blut hat, kommt her, packt sich einen Rucksack voll mit Verpflegung, speichert im GPS Gerät den Standort des Autos und wandert querfeldein.

Inside Out

Inside Out

Laut Herrn Gerado – unserem heutigen Guide – kann man das besonders gut im Winter machen, wenn die Bunker nicht unter Büschen und Gras verborgen sind. Wer sich dafür interessiert, ruft ihn einfach an, vereinbart eine Führung, lässt sich ein paar Hintergrundinfos geben und zieht dann auf eigene Faust los.

Schädelfund vom Junior

Schädelfunk vom Junior

Viel Spaß beim Abenteuer! Zu sehen gab es Bunker, Rehe, Eidechsen, Frösche, Libellen, Mücken…. und einen Totenschädel, der jetzt bei uns auf dem Gartentisch liegt *g.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s