Blog’n’Roll Holland: Die chaotische Anreise

 

Liebe Leserinnen und Leser! Ich melde mich mal wieder aus dem schönen Holland. Dieses Mal blogge ich via Posterous-App, da ich hier kein wLan habe und der Vodafon.nl Surfstick noch immer nicht aufgeladen ist. Keiner weiss, wie das geht! Denke, ich suche mir am Montag mal einen Vodafon-Shop. Dann werde ich auch die Links nachpflegen und gescheitere Fotos hochladen. Vorher nutze ich die eingeschränkte Auswahl von meinem iPhone.

Diese Woche geht es nach Zeeland. Wir machen aber auch drei Tagesausflüge nach Toversland, nach De Efteling und in den Burgers Zoo. Sicherlich der Grund, warum das Orga-Team von Blog’n’Roll uns genau in der Mitte untergebracht hat. Im „De Blauwe Hoeve“ in Oosterhout.

Anreisezeit ist zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Kein Thema! Die Kids haben um 14.30 Uhr ihre Abschlussvorstellung ihrer Ferienwoche im Zirkus Regenbogen, da kommen wir gegen 15.30 Uhr los… dachte ich! Da in der 14.30 Uhr Vorstellung aber 80 Kids zeigen wollten, was sie die Woche gelernt haben, das Jugendamt ein paar warme Worte sagen wollte, es auch noch eine Pause gab und mein Lieblingssohn in der vorletzten Gruppe aufgetreten ist, konnten wir erst um 17.00 Uhr die Traumwelt Zirkus verlassen.

Als ich das mit einem kurzen Anruf bei den Vermietern klären wollte, brach das Chaos los! Das Ehepaar sprach nur Holländisch… ubd ich nur Deutsch und Englisch. Patt! Man könnte sich zwar auch mit Händen und Füssen verständigen… aber am Telefon ist das schlecht. Alles, was ich verstanden hatte, war, dass sie auf einen Geburtstag müssen und nach 18.00 nicht mehr zwecks Schlüsselübergabe erreichbar sind! Sch…

Da hilft nur eins (mittlerweile war es 17.15 Uhr): meinen Kollegen anrufen, der Holländisch spricht. Um die Nummer zu bekommen, fluchs die Resi anrufen, die neben der Katharina sitzt, die mit der Freundin von Jan befreundet ist und die Handynunmer erfragen. Niemand erreichbar. Obernerv… die Kinder gehen mir sicherheitshalber schon aus dem Weg. Ein Anruf bei @vielweib bringt weitere Hoffnung, ihr Holländischer Bekannter ist aber weder via Festnetz noch mobil erreichbar. Fuck!!! Ein Hilferuf bei Twitter wird zwar von @dl1eam erhört, aber auf meine detailliertere Bitte kommt keine Reaktion… oahhh… Hilfeeee! Doch da… eine DM! Er sass im Zug und ist gerade umgestiegen. Daher die Verzögerung! Super. Wir telefonieren kurz und er spricht meine Situation mit den Vermietern durch. Die geben den Schlüssel für das Ferienhaus an Nachbarn und bei denen kann ich bis 22.00 Uhr klingeln. Klasse! Und ein dickes Dankeschön an @dl1eam für seine spontane Hilfe, obwohl wir uns gar nicht kennen! Ich liebe Social Media!

Nach einer unspektakulären Fahrt sind wir gegen 21.00 Uhr in unserem reetgedeckten Haus angekommen. Was für eine super nette, ruhige Ecke. Das Haus ist sehr geräumig und hat 6 Betten. Schnell sind die Schlafzimmer aufgeteilt und der Wagen ausgeräumt. Wir sind da!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blog'n'Roll Holland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s