X-mas Cookies Club Cologne 2014

Am letzten Freitag war es wieder so weit – Ina rief zum dritten X-mas Cookies Club Cologne und alle kamen. Zwölf Frauen voll mit Vorfreude, Erwartungen und natürlich bepackt mit je 13 Tüten gefüllt mit je 12 Keksen der jeweiligen Lieblingssorte 2014. Und die waren schon verpackt einmalig:

P1080067

Wie immer war es ein sehr spannendes Zusammentreffen toller Frauen und ihrer Gesichten. Einige, die ich nur einmal im Jahr – nämlich zum X-mas Cookies Club – sehe und andere, die ich regelmässig treffe. Doch sobald es los geht und alle von ihren Höhen und Tiefen aus dem letzten Jahr erzählen, sobald man anfängt, an das letzte Jahre anzuknüpfen und „damals“ noch nicht abgeschlossene Gesichten zu vervollständigen, ist eine unglaubliche Vertrautheit da.

Bei Kerzenschein, Punsch, köstlichem Buffett und traumhaften Keksen verging die Zeit wie im Flug. Es wurde gelacht (sehr viel), beraten, geschimpft, gestaunt, zugehört und erzählt. In diesem Jahr ging es unter anderem um: Kinder fern und nah, Trennungen und Zusammenkünfte, Männer und Ehemänner, Drogenerfahrungen in Holland und Kotzen auf dem Zuckerhut, Abbrüche und Neuanfänge, Wandel in Beruf und Familie, Darm- und Haussanierungen.

P1080074

Zwischen den ganzen Geschichten kamen immer neue Kekssorten auf den Probierteller in der Mitte des Tischen. In diesem Jahr gab es (von oben links nach unten rechts):

Hefekekse inspired by Oslo von Ina
Schokoladen-Klumpen von Elvira
Vanilletaler von Anuschka
Karamellos von Constanze
Spritzgebäck von Kirsten
Oberpfälzer Hefeplätzchen von Katja
Stempelkekse von Yvonne
Heidesand von mir (mein diesjähriges Rezept für alle zum Nachbacken unten)
Apfelfrüchtebrot mit Apfel und Schokolade von Catrin
Zimt-Mandel-Berge von Sonja
Vanillekipferl von Connie
Russisches Brot von Lisa

Und hier mein diesjähriges Heidesand-Rezept:

200 g zimmerwarme Butter
80 g Puderzucker
150 g Marzipanrohmasse
1   Vanilleschote
250 g Mehl
1   Eigelb
250 g Hagelzucker
1   Glas Aprikosenmarmelade

Den Marzipan grob reiben und mit Butter, dem Puderzucker und dem Vanillemark verkneten. Den Teig zu zwei Rollen mit je ca. 3 cm Durchmesser formen und in Alufolie gewickelt eine Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

Zur Weiterverarbeitung den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit dem verquirlten Eigelb einpinseln und im Hagelzucker wälzen. Bei Bedarf weitern Zucker mit der Hand an den Teil drücken. Die Teigrolle jetzt in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, einen Klecks Aprikosenmarmelade in die Mitte eines jeden Kekses geben und alles bei 180° C im Ofen ausbacken.

Guten Appetit und eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu X-mas Cookies Club Cologne 2014

  1. Pingback: Der Geist ist willig, aber… | 321 Blog!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s